Präsidentschafts-Übergabe 24.06.2007:
Danke Eduard! Willkommen Edith!
Im Massenheimer Ahrenshof gaben sich am vergangenen Sonntag die Mitglieder des Lions Club Bad Vilbel-Wasserburg zusammen mit ihren Familien ein Stelldichein, um ihren amtierende Präsidenten Eduard M. Singer aus seinem Amt, das offiziell am 30. Juni endet, zu verabschieden und seine Nachfolgerin, Edith Löbig, zu begrüßen.

Eduard M. Singer hatte sein Präsidentenjahr 2006|2007 unter das Motto „Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauernde Aufgabe“ gestellt. Er bekannte, gerne Präsident der lebendigen Lions Gemeinschaft gewesen zu sein und zog, beginnend bei den Activities des Clubs, Bilanz. Er dankte allen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement oder ihrem Besuch zum Gelingen der Activities beigetragen haben. Beim fünften Weinfest in der Wasserburg im September 2006 erwirtschafteten die Lions danke des wiederholt guten Zuspruchs der Besucher einen Erlös in Höhe von 13.000 Euro. Bei der Halloweenparty 2006 vor der Zehntscheune konnten 900 Euro und beim diesjährigen Quellenfest 582 Euro für einen guten Zweck eingenommen werden. Mit einem Teil der Erlöse finanzierte der Lions Club Bad Vilbel-Wasserburg den Jugendpreis „Misch Dich ein!“ und schenkte der Spiel- und Lernstube eine neue Rutsche. Ein Scheck in Höhe von 800 Euro ging zur Unterstötzung seiner Ausbildung an Tobias Seip (8), den Sohn des verunglückten Dortelweiler Feuerwehrmanns Kurt Seip. Für die Lions Aktion "Lichtblicke" spendete der Lions Club Bad Vilbel-Wasserburg 500 Euro. Demnächst wird der Verein satzungsgemäß 20.000 Euro für die Renovierung der Wasserburg übergeben.

Zum Abschluss seiner Rede gab Eduard M. Singer 200 Euro für den an Leukämie erkrankten Regenbogenschüler Johannes (9) aus Dortelweil in die Clubkasse. Er spendete diesen Betrag, anstelle der sonst üblichen Blumen und Orden, mit denen ein Präsident sich bei seinen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit bedankt. Die Lions, von denen etliche aus beruflichen oder familiären Gründen nicht dabei sein konnten, folgten dem guten Beispiel. Bei der spontanen Sammlung kamen 550 Euro zusammen. Diese sollen im Laufe der Woche an die Familie von Johannes übergeben werden.

Die neue Präsidentin kennt den Club seit seiner Gründung. Ihr Mann gehörte 2002 zu den Gründungsmitgliedern und sie selbst trat 2004 der internationalen Lions Gemeinschaft bei. Edith Löbig wählte das Goethe-Zitat „Alles Gute was geschieht, setzt das Nächste in Bewegung“ als Motto für ihr Präsidentenjahr 2007|2008. Sie bat alle Clubmitglieder um aktive Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Ziele im Sinne der Internationalen Vereinigung der Lions Clubs. Im Laufe der Feier griffen die Mitglieder und ihre Begleiter zu Farbe und Pinsel und malten je ein Gemeinschaftsbild für den scheidenden Präsidenten und die neue Frau an der Spitze des gemischten Service Clubs.

Wir freuen uns sehr über die bisherige Berichterstattung in der Presse:

29.06.2007Wetterauer Zeitung:
"Edith Löbig ist Präsidentin der Wasserburg-Löwen: Wechsel an der Spitze des Lions Clubs - Fünfstelligen Betrag für soziale Zwecke gespendet - Mitglieder malen Bild"

Klicken Sie einfach eines der Bilder der an: danach öffnet sich ein Fotoalbum zum Durchblättern.

         
         
           
         
         
         
       
         
           
           
         
         
         
           
         
         
           

Selbstverständlich helfen wir gerne, wenn Sie ein Foto per E-mail haben möchten; genauso selbstverständlich sind wir auch jederzeit gerne bereit, ein Foto aus dem Bilderbogen zu entfernen, sollten wir Ihre Persönlichkeitsrechte damit unbewusst verletzt haben. Bitte wenden Sie sich in beiden Fällen mit einer Mail jederzeit gerne an unseren Webmaster. Vielen Dank!

Sie möchten uns und unsere Arbeit gerne mit einer Sach- oder Geldspende unterstützen? Dann kontaktieren Sie bitte unseren Spendenbeauftragten Michael Spiegler per Mail - wir freuen uns über jede Zuwendung, mit der wir Gutes bewirken können!